Antama Ensemble

  • gr

Irini Derembei und Karolos Kouklakis, zwei Musiker des Ensembles „Antama“ aus Kreta, sind die zwei Gesangsolisten und Musiker, die im Jahre 1993 das Ensemble „Paleina Seferia“, was „alte Zeiten“ bedeutet, gründeten. Das Ensemble, das stark von den Melodien der Insel Kreta im ägäischen Meer beeinflusst war, ging mit dem traditionellem Musikmaterial in einer sehr kreativen Art um, eigene Songs und Melodien wurden hinzugefügt, und so entstanden die Produktionen, „Paleina Seferia“ und „Os in aeras“.

Sie haben Konzerte mit berühmten Komponisten wie Nikos Mamangakis, Vangelis Papathanasiou, Yiannis Markopoulos und dem Sänger Marios Frangoulis gegeben. Im Jahre 2008 bilden sie gemeinsam mit Vasilis Tzortzinis und Andreas Arvanitis das Ensemble „Antama“, was „ zusammen“ bedeutet. Es ist stark an die Musik Kretas gebunden und die hauptsächlich gespielten Musikinstrumente sind die traditionellen Blas- und Zupfinstrumente der Insel, wie die Thiamboli, eine Art von Flöte und die Boulgari, eine Art von Laute. Kreta bildet die Heimat der ältesten europäischen, wie weltweiten Zivilisation, der Minoischen. Kreta war und ist der Kreuzweg vieler und unterschiedlicher Kulturen. Die Musik der Insel lässt mit ihren Liedern und Tänzen, den unabhängigen Geist ihrer Einwohner zum Ausdruck kommen, die in ihren gesellschaftlichen Kontakten, gemeinsam die „kretische Idee“ kommunizieren.

Die Musik und die Tänze stehen nicht nur bei jedem Fest und gesellschaftlichen Ereignis der Großinsel im Vordergrund, sondern auch im täglichen Leben ihrer Einwohner. Die traditionelle Musik Kretas besteht zum einen aus Tanzmelodien und zum anderen aus Melodien, die ihre Lieder, die berühmten „Mantinades“, begleiten. „Mantinades“ sind die kurzen gereimten Vierzeiler, die über Liebe und Trennung sprechen. Diese reiche musikalische Tradition ihrer Insel möchten die Musiker aus Kreta im kommenden mmfestival entfalten.

  • Irini Derembei

    Gesang, Thiaboli, Kaval

  • Karolos Kouklakis

    Gesang, Boulgari

  • Vassilis Tzortzinis

    Kontrabass

  • Andres Arvanitis

    Lyra

Zurück zur Konzertliste